(C) Adobe Stock

06.10.2020
Stefan Schleicher erhält den Innovationspreis 2020 - AUS STATIONÄR WIRD AMBULANT

Menschen brauchen lebensnahe Lösungen. Und so hat sich die strikte Trennung von ambulanter und stationärer Pflege schon lange überholt. Immer mehr Anbieter haben sich auf den Weg zum Komplexanbieter gemacht. Einen solchen Weg geht auch die Pflegezentrale Wagner GmbH aus Geretsried. Geschäftsführer Stefan Schleicher und sein Team haben das Konzept „Kurzzeitpflege DAHEIM“ umgesetzt, das die Vorteile der teilstationären Kurzzeitpflege aus dem stationären Setting herausholt und in die Häuslichkeit überträ̈gt. Das funktioniert so gut, dass auch die Jury des "Häusliche Pflege Innovationspreises" begeistert ist. Sie kürte Stefan Schleicher mit seiner Pflegezentrale zum Gewinner dieser in der Branche sehr begehrten Auszeichnung. Neben Berichten in den Fachzeitschriften, der Lokalpresse und den digitalen Medien, wird das Konzept der „Kurzzeitpflege DAHEIM“ bereits von mehreren Kommunen angefragt und in deren Sozialstruktur implementiert. Neben der Dienstleistung an sich, zeichnet sich das Konzept vor allem aber durch den Gedanken der Vernetzung und Kooperation aus. Die Pflegezentrale tritt hier nicht als Konkurrent, sondern vielmehr als Marktbegleiter auf und so bietet sie die „Kurzzeitpflege DAHEIM“ in enger Zusammenarbeit mit den Pflegediensten vor Ort an. Dies hat viele Vorteile wie z.B. dass dieses Angebot flächendeckend in ganz Oberbayern angeboten werden kann und ambulante Pflegedienste ihre Kunden während der Kurzzeitpflege wie gewohnt weiterverfolgen - die Pflegezentrale versorgt zusätzlich, bis zu 24h am Tag! Durch die zusätzlichen Budgets der Pflegeversicherung ist dieser Service Über die Pflegezentrale für den Kunden bis zu 14 Tage im Jahr sogar kostenlos!