Konsequenter Klimaschutz bedeutet für uns Freie Wähler: Umdenken, Weiterdenken, Mitdenken und Vorausdenken - Bürgerenergiewende mit dezentraler Energieerzeugung. Wir setzen auf Bürgerbeteiligung - aktiv, konzeptionell - und wollen direkte Investitionen von Bürgern in lokale Umweltprojekte ermöglichen.

Die sauberste Energie ist klar diejenige, die wir einsparen, also gar nicht benötigen. Doch ohne Energie geht es nicht. Neben Umdenken im eigenen Mobilitätsverhalten, spielt das Mitdenken beim Kauf von Produkten eine Rolle – hier ist es einfach, seinen eigenen Beitrag zu leisten.

Bei Heizung, Warmwasser und Stromversorgung wird es schon kniffliger. Wenn die Öl-Heizung das Ende ihrer Lebenszeit erreicht hat und droht kaputt zu gehen, lohnt es sich die bekannten Energie-Beratungsstellen in Anspruch zu nehmen. Oft ist der Umstieg auf eine Gasheizung bereits ein großer Schritt. Wenn dann noch das Gas aus Biomasse gewonnen wurde, ist die CO2-Neutralität der Energiegewinnung nicht mehr weit. Vielleicht ist ein Fernwärmenetz in der Nähe und der Anschluss an dieses die beste Lösung.

Fragen Sie Ihren Vermieter, ob und wie das Mehrfamilienhaus versorgt wird, und signalisieren Sie, dass Ihnen Klimaschutz wichtig ist. Erfolgreiche Energiegenossenschaften in Bayern machen es vor, kleine, von Blockheizkraftwerken belieferte Fernwärmenetze sind günstig und nachweislich robust.

Beim Strom sieht die Lage schwieriger aus. Die Kampagne „Mein Dach hat’s drauf“ hat gezeigt, dass ein Umstieg auf Photovoltaik für viele möglich ist. Wenn das eigene Dach nicht geeignet ist, helfen Wand- und Balkonpaneele oder die Beteiligung an einer gemeinschaftlichen Photovoltaikanlage. Sprechen Sie auch hier Ihre Vermieter und Hausbesitzer an, die nicht in Puchheim wohnen, und schlagen Sie vor, die Dachfläche an einen Energieversorger zu verpachten, der die Einrichtung und Wartung der Photovoltaikanlage übernimmt.

Ein Bürgerstromportal rundet nach unserer Auffassung das Bild ab. Wenn wir den regenerativ erzeugten Strom vom Nachbarn kaufen können ist dies umso besser. Dies spart teure und verlustreiche Stromtransporte quer durch Deutschland.

Wir setzen auf Bürgerbeteiligung, aktiv konzeptionell und nutzen das vorhandene Know-how für erfolgreiche und zukunftsweisende Projekte. Wo immer möglich, sollen von Bürgern Gesellschaftsformen mit Ertragsbeteiligung gegründet werden (z.B. PV-Anlagen, Blockheizkraftwerke, etc.).

Ihre Ansprechpartner für das Thema Bürger-Energiewende: Dr. Gudrun HornMichael Peukert, Michael Pausch und Eduard Zwack.