Stadtentwicklung – mit Maß und Sachverstand

Unsere zentrale Einkaufsstraße bietet eher ein tristes Bild. Konsequente Umgestaltung und zwar vom S-Bahnhof bis zum Kreisverkehr an der Nordendstraße fördert aus unserem Blickwinkel sowohl die Aufenthaltsqualität, als auch die Sicherheit für Radfahrer und Fußgänger. Es fanden mehrere Workshops der Stadt mit und für einen speziell dafür ausgewählten Teilnehmerkreis statt. Was dieser Kreis erarbeitet hat, ist der Öffentlichkeit (noch) nicht zugänglich. Wir fragen uns - warum eigentlich nicht? Sehen wir es positiv, um die Lochhauserstraße wird sich gekümmert, um den Harbeck-Platz auch.

Die städtische Wohnraumentwicklungsgesellschaft (WEP) ist aus Freie Wähler Sicht zum bedarfs- statt profitorientiertem Bauen anzuhalten. Das letzte Gutachten, das zwar – oh Wunder – fehlenden Wohnraum für Familien konstatierte, jedoch mit den Worten „nicht profitabel“ wieder vom Tisch fegte, löst die Wohnungsproblematik kein bisschen.

Unser Ziel ist es Wohnraum für Familien zu schaffen und da dies im Rahmen einer maßvollen Nachverdichtung nicht einfach zu lösen ist, setzen wir auf eine Seniorenimmobilie in Form eines Neubaus auf dem Grundstück in der Augsburger-Straße in Puchheim Ort in Verbindung mit dem Modell „Miete für Miete“ (siehe Abschnitt „soziales Puchheim“).

Für junge Unternehmer in Puchheim - skalierbare Geschäftsräume

Die Geschäftsidee ist vielversprechend und das Gründungskapital ist zusammengetragen – alles perfekt für den Start in die Selbstständigkeit. Doch bei den ersten Schritten in der Selbstständigkeit stellt man fest, dass allein ein repräsentativer Geschäftsraum oder ein Büro den Businessplan erheblich belasten. Meistens sind die leerstehenden Immobilien zu groß und zu teuer. Wir Freien Wähler setzen uns daher für einen „Puchheimer Inkubator“ ein, ein Geschäftsraummodell, das skalierbar und variabel auf die jeweiligen Bedürfnisse eingehen kann.

Zur Realisierung eines ausgewogenen Geschäftsmix in Puchheim, z.B. in der Lochhauserstraße, bedarf es der Kombination aus einer gut organisierten Wirtschaftsförderung und einem Standortmarketingkonzept. Für ein starkes Miteinander von Einzelhandel, Handwerk und Dienstleistern!

Das Kreuz mit dem Breitbandausbau - Glasfaser und 5G Ausbau in Puchheim

Schnelles Internet ist das A und O des erfolgreichen modernen Unternehmens, vor allem im Bereich Innovation, Forschung und Entwicklung. Die Fördermöglichkeiten für den Breitbandausbau sind zahlreich und gleichsam verwirrend. Immerhin bekommen das Rathaus und unsere Grund- und Mittelschulen schnelles Internet, das zumindest hat der Stadtrat beschlossen.

Wäre schon cool, wenn in Zukunft ein selbstfahrender Bus unermüdlich seine Kreise zöge, deshalb unterstützen wir den 5G Ausbau in Puchheim.

    Ihre Ansprechpartner für Stadtentwicklung und Wohnungsbau: Michaela von HagenAlexander DillitzerKarl-Heinz Schuwerk, Heidi Achtmann - für  Wirtschaft und Gewerbe: Michael Pöllmann und Christian Horn - für Breitband- und 5G-Ausbau: Michael Pausch.