• Verbesserte Bedingungen in der Pflege durch Schaffung eines Netzwerks nach dem niederländischen Vorbild „Buurtzorg“
  • Erarbeiten einer Kampagne zur dauerhaften Gewinnung von Menschen für soziale Berufe am Runden Tisch
  • cleveres Babywillkommenspaket
  • "Puchheimer Insel" als niederschwellige Anlaufstelle
  • Erweiterung des Angebots für betreutes Wohnen, wie z.B. im Modell „Miete für Miete“ zur Schaffung von Wohnraum für Familien bei Beibehaltung des bekannten sozialen Umfelds

Ihre Ansprechpartner zum Thema Soziales: Michaela von Hagen, Stefan Schleicher und Heidi Achtmann